Theater Die kleine Meerjungfrau Jugendtheater Theater  
   
 
Startseite
Karten Online
Aktionen
Theater
Jugendtheater
Märchen

Geschichte

Termine
Gästebuch
Kontakt
Mitglieder
Info & Links
KLT bei Facebook
 
  

 

Die kleine Meerjungfrau
Hans Christian Andersen
Eine Inszenierung von Thomas Meuser
Aufführung am 10.12.2006 in der Stadthalle zu Straelen
In Klammern () der Einlass
Bildershow


Szene
Und ewig rauschen die GelderWeit draußen im Meer, tief im blauen Wasser, wohnt die kleine Meerjungfrau bei ihrem Meervolk.
Ein fürchterlicher Sturm. Das Meer tobt, Nixen singen und ein Schiff bricht im tosenden Wetter auseinander. Der Königssohn droht zu ertrinken und wird in letzter Sekunde gerettet und an Land gebracht - von der kleinen Meerjungfrau.
Er erscheint ihr als ein schönes Wesen aus einer fernen, geheimnisvollen Welt, wo niemand einen Fischschwanz trägt und man tagaus, tagein auf Beinen läuft und frische Luft atmet.
Und ewig rauschen die GelderSie verliebt sich in den Prinzen und wünscht sich fortan nichts sehnlicher, als ein Leben an Land führen zu können. Die kleine Meerjungfrau will etwas wagen, sie ist bereit, alles zu tun, um ihrem Prinzen nah sein zu können. Allein macht sie sich auf den Weg zur geheimnisvollen Meerhexe, deren Zaubersprüche helfen sollen. Sie findet sie weit unten, in den tiefsten Tiefen des Meeres, wo sie in er geheimnisvollen Grotte haust. All ihren Mut nimmt die kleine Meerjungfrau zusammen und bittet die unheimliche Frau um Hilfe.
Und ewig rauschen die GelderDie Meerhexe willigt ein, fordert aber auch einen hohen Preis für ihre Zauberei: Als Lohn für die Verwandlung der kleinen Nixe in einen Menschen verlangt sie deren wunderschöne Stimme. Bereit, jeden Preis zu zahlen, um bei ihrem geliebten Prinzen zu sein, opfert die Meerjungfrau ihre Stimme, trinkt den Zaubertrank der Hexe, verliert das Bewusstsein und kommt erst an Land wieder zu sich - als Mensch mit zwei fürchterlich schmerzenden Beinen. Als stummes Mädchen gelangt sie an den Hof und findet schnell ihren Geliebten wieder.
Und ewig rauschen die GelderBeide verstehen sich immer besser. Alles könnte gut werden, denkt man, würde da nicht plötzlich jene Prinzessin wieder auftauchen, die den Königssohn damals am Strand gefunden hatte und mit der sein Vater ihn nun standesgemäß verheiraten will.
Allein findet sich die kleine Meerjungfrau in einer ganz und gar fremden Welt wieder. Alle ihre Träume drohen zu zerplatzen.
Und ewig rauschen die GelderSollte der Prinz eine andere heiraten, steht ihr das Schicksal bevor, sich in Schaum aufzulösen. Aber eine kleine Meerjungfrau gibt nicht auf, und außerdem hat sie ja auch immer noch treue Freunde unter den Meeresbewohnern, die notfalls sogar das Wasser verlassen würden, um ihr zu helfen. Was schließlich auch geschieht und für viel Verwirrung in der Menschenwelt sorgt. Doch kann das die Rettung bringen?

Mitwirkende
Rolle/Funktion Darsteller
Leana, die kleine Meerjungfrau Jessica Thockok
Luni, der dünne MeerkoboldGitti Hüpen
Böppeli, der dicke MeerkoboldAnsgar Delbeck
Gundele, Leanas Großmutter Angelika Schönepauck
Turuk, der Meerkönig      Joachim Hesekamp
Jasall, Leanas Schwester    Claudia Siebers
Quadrella, die böse Meerhexe Ulrike Domsalla
König Konrad vom Friedensland Norbert Schmelzer
Prinz Dominik, sein Sohn Christoph Bonnes
Prinzessin Jasmin, vom NachbarlandAnne Gerling
4 NixenAntonia Forbriger
4 MatrosenBerthold Bordat
2 PagenAndre an Mey
4 tanzende KrakenTrudi Forbriger
Hinter den Kulissen
SpielleitungThomas Meuser
Kostüme/MaskenGertrud Canders
Toneinspielungen/AuswahlMicha El
SouffleusenUrsel Kehrbusch
FotografienNorbert Kehrbusch