Theater Märchen Jugendtheater Theater  
   
 
Startseite
Karten Online
Aktionen
Theater
Jugendtheater
Märchen

Geschichte

Termine
Gästebuch
Kontakt
Mitglieder
Info & Links
KLT bei Facebook
 
  

 

Geschichte 1946 - 1981

Nach Ende des zweiten Weltkriegs wurden eine ganze Reihe von Theaterstücken gespielt. Innerhalb von 4 Jahren mehr als 15 ?!? Stücke. (1948 - 1952). Unter anderem den "Schmied von Kevelaer" (1948), "Der Abgebaute Prinz" ebenfalls 1948, mit einer neuen technisch raffinierten Bühne. Ende 1950 begann die Ära des Ehrenpräsidenten Hubert Brenk und des Spielleiters Hubert Giesberts. Das Erbe, dass die damalige Mannschaft anzutreten hatte, war nicht leicht.

Der Meisterlügner

Besonders die finanziellen Möglichkeiten waren sehr eingeschränkt. 1965Der Idealismus, mit dem man Theater spielte, ließ jedoch viele Probleme kleiner werden. Der Theaterverein hatte den Mut, sich an größere und schwierigere Stücke heranzuwagen. Besonders hervorzuhebende Aufführungen waren: Die Junggesellensteuer (1950),  Die Spanische Fliege (1952), Der Etappenhase (1955),  Der zerbrochene Krug (1956),  Der Meisterlügner (1965). Sehr viele Stücke wurden mehrmals aufgeführt. Das Heimatstück  "Grenzvolk" wurde 1950 dreimal aufgeführt.
Nach jedem Höhepunkt im Vereinsleben kommt eine Zeit der Ruhe. So war es auch beim KLT 1881 Anfang der 60 er Jahre. Heute fragt man sich warum? Nun, die Zeit brachte es mit sich; bedingt durch die Entwicklung des Fernsehens und durch den schnellen Aufbau in unserer Wirtschaft. Diese Zeit ließ selbst die Menschen auf dem Land nicht zur Ruhe kommen. Für gepflegtes Laienspiel, wie es das Liebhabertheater immer gezeigt hat, war kein größeres Publikum mehr zu finden. Wenn der Theaterverein weitermachen wollte, musste er sich etwas einfallen lassen, was auch die Kassen füllte. Ab 1965 veranstaltete das KLT "Oktoberfeste" und "Künstlerfeste" bei Kroll im unvergessenen Saal Billstein-Haal.

Ab Ende der 70 er Jahre kamen mit dem Spielleiter Jochen Plener Jochen Plenereinige junge und dynamische Leute in den Theaterverein. 1981Seit dieser Zeit sind die Aktivitäten des KLT's stark angestiegen. Das KLT beteiligt sich jährlich beim Stadtfest in Form von Theateraufführungen. Mindestens einmal im Jahr findet eine größere Theateraufführung in der Stadthalle statt. Unter der Regie der Spielleiterin Ulrike Brimmers wurde in diesem Jahr der Dreiakter "Die vergnügte Tankstelle" aufgeführt. Dieses Stück knüpfte an die großen Erfolge des KLT's der 50 er und 60 er Jahre an, so daß es begeistert vom Publikum und von der Presse aufgenommen wurde.

Beim "Treffpunkt Markt" beteiligt sich das Kameradschaftliche Liebhaber Theater seit der Gründung dieser Veranstaltung mit Clownereien und Pantomime. Ein wichtiger Tag im Jahresablauf des KLT's ist der 5. Dezember. Der Nikolaus und sein Engel besuchen in Begleitung eines Mitgliedes der Freiwilligen. Feuerwehr in jedem Jahr die jüngeren Bürger der Stadt Straelen, um ihnen Lob und Tadel zu erteilen.


Sollte ein Leser noch irgendwelche Hinweise, Bilder oder Schriftstücke aus den Jahren 1881 bis 1927 besitzen, dann melden Sie sich bitte unter info@klt-straelen.de

1881 - 1927 | 1946 - 1981